Druckansicht

Leistungen

Leistung: Ersatzzeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung; Informationen




Versicherte der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten die Zeiten vor dem 01.01.1992, in denen eine Beitragsleistung wegen außergewöhnlicher Umstände im Zusammenhang mit den beiden Weltkriegen nicht möglich war, als Ersatzzeiten bei der Rentenberechnung und bei der Erfüllung der Wartezeit angerechnet. Ersatzzeiten werden im Rahmen der Gesamtleistungsbewertung bewertet.

Ersatzzeiten können insbesondere sein: Militärdienstzeiten vor und während der beiden Weltkriege, Kriegsgefangenschaft, Internierung oder Verschleppung, NS-Verfolgung, politische Haft außerhalb des Bundesgebiets, Vertreibung, Flucht, Umsiedlung oder Aussiedlung. In einigen dieser Fälle sind auch Zeiten einer anschließenden Krankheit oder unverschuldeten Arbeitslosigkeit anrechenbar.

§ 250 Sozialgesetzbuch VI

Gesetzliche Rentenversicherungsträger

www.deutsche-rentenversicherung.de


Rechtsgrundlagen

§ 250 Sozialgesetzbuch VI
§ 250 Sozialgesetzbuch VI
§ 250 Sozialgesetzbuch VI


Rechtsbehelf

Widerspruch, sozialgerichtliche Klage


Weiterführende Links

Deutsche Rentenversicherung
Deutsche Rentenversicherung
Deutsche Rentenversicherung


Verwandte Themen

Fremdrente; Informationen zur Beantragung
Politisch Verfolgte, Hilfen für
Ehemalige politische Häftlinge; Informationen über Hilfen
Wartezeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung; Informationen
Rentenberechnung in der gesetzlichen Rentenversicherung; Informationen
Rentenrechtliche Zeiten; Informationen
Gesamtleistungsbewertung; Informationen
Wehrdienst; Rentenversicherung


Stand

03.08.22


Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)