Druckansicht

Leistungen

Leistung: Kuren für Unfallverletzte; Informationen




Durch einen Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit Geschädigte erhalten von der gesetzlichen Unfallversicherung im Rahmen der Heilbehandlung, soweit erforderlich, stationäre Behandlung in einem Krankenhaus, in einer Rehabilitationseinrichtung oder in einer Spezialeinrichtung. Sie umfasst im Rahmen des Versorgungsauftrags des Krankenhauses oder der Rehabilitationseinrichtung alle geeigneten Mittel, die im Einzelfall für die medizinische Versorgung des Versicherten notwendig sind, insbesondere ärztliche Behandlung, Krankenpflege, Versorgung mit Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmitteln sowie Unterkunft und Verpflegung. Alle Leistungen sind zuzahlungsfrei.

Zur wirtschaftlichen Sicherung siehe Verletztengeld

§ 33 Sozialgesetzbuch VII

Gesetzliche Unfallversicherungsträger

www.dguv.de

www.svlfg.de


Rechtsgrundlagen

§ 33 Sozialgesetzbuch VII (SGB VII)
§ 33 Sozialgesetzbuch VII (SGB VII)
§ 33 Sozialgesetzbuch VII (SGB VII)


Rechtsbehelf

Widerspruch, sozialgerichtliche Klage


Weiterführende Links

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau - SVLFG


Verwandte Themen

Berufskrankheit; Beantragung der Anerkennung
Unfallversicherung; Informationen
Kuren für Krankenversicherte; Informationen
Kuren für Rentenversicherte; Informationen
Kuren für Sozialhilfeempfänger; Informationen
Arbeitsunfall; Informationen


Stand

25.04.22


Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)