Druckansicht

Leistungen

Leistung: Impfschäden; Informationen über Hilfen




Wer durch eine öffentlich empfohlene Impfung einen Gesundheitsschaden erleidet, der über das übliche Ausmaß einer Impfreaktion hinausgeht, hat Anspruch auf Entschädigung; das gilt auch für die Hinterbliebenen eines an Impffolgen Verstorbenen.

Art und Höhe der Leistungen entsprechen denen der Kriegsopferversorgung und -fürsorge (Kriegsopfer, Hilfen für).

§§ 60-64 Infektionsschutzgesetz

Zentrum Bayern Familie und Soziales - Versorgungsamt, Zentrum Bayern Familie und Soziales - Hauptfürsorgestelle


Rechtsgrundlagen

§ 60 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)
§ 61 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG
§ 62 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG
§ 63 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG
§ 64 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG


Rechtsbehelf

Kriegsopferversorgung: Widerspruch, sozialgerichtliches Verfahren; Kriegsopferfürsorge: (fakultatives) Widerspruchsverfahren


Weiterführende Links

Zentrum Bayern Familie und Soziales - Soziale Entschädigung nach den sogenannten Nebengesetzen
Zentrum Bayern Familie und Soziales - Soziale Entschädigung nach den sogenannten Nebengesetzen
Zentrum Bayern Familie und Soziales - Soziale Entschädigung nach den sogenannten Nebengesetzen


Verwandte Themen

Sozialgerichtsverfahren; Einreichung einer Klage beim Sozialgericht
Kriegsopferfürsorge; Beantragung


Stand

29.07.22


Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)