Druckansicht

Leistungen

Leistung: Berufsschulen; Bildung von Grundsprengel und Fachsprengel



Für jede Berufsschule wird ein Grundsprengel und Fachsprengel gebildet.


Durch den Standort des Ausbildungsbetriebes und den gewählten Ausbildungsberuf ist festgelegt, welche Berufsschule besucht werden muss.

Die Regierung bildet durch Rechtsverordnung für jede Berufsschule den Schulsprengel, der für die örtliche Erfüllung der Berufsschulpflicht maßgebend ist (Grundsprengel). 

Zur Bildung von nach Ausbildungsberufen gegliederten Fachklassen kann sich der Schulsprengel über das Gebiet des Aufwandsträgers hinaus erstrecken (Fachsprengel); ein Fachsprengel kann auf berufsspezifische Teile des fachlichen Unterrichts beschränkt werden. Die Sprengel staatlicher Berufsschulen werden im Benehmen mit dem Schulaufwandsträger gebildet. Die Errichtung von Sprengeln an kommunalen Berufsschulen bedarf des Einvernehmens mit dem Schulträger.


Rechtsgrundlagen

Art. 34 Abs. 2 Bayerisches Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG)
Art. 34 Abs. 2 Bayerisches Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG)
Art. 34 Abs. 2 Bayerisches Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG)


Verwandte Themen

Gastschulverhältnis an einer Grund- oder Mittelschule; Beantragung der Genehmigung
Schulen in Bayern; Informationen
Gastschulverhältnis an einer Berufsschule; Beantragung der Genehmigung


Stand

21.07.22


Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus (siehe BayernPortal)