Druckansicht

Aus der Verwaltung

23.11.2023 07:55

Förderung von Öko-Kleinprojekten - Aufruf zur Antragstellung


Zum Start der Öko-Modellregion im Landkreis Aschaffenburg steht erstmalig der Verfügungsrahmen der Öko-Modellregionen zur Verfügung. Somit kann für das Jahr 2024 der Aufruf zur Bewerbung von Öko-Kleinprojekten ausgeschrieben werden. Durch die Förderung von Kleinprojekten sollen die Bio-Wertschöpfungskette und das Bewusstsein für Bio-Lebensmittel vorangetrieben werden.

 

Was ist ein Kleinprojekt?

Ein Kleinprojekt darf ein Gesamtvolumen von 20.000 € netto nicht übersteigen.
Das Kleinprojekt darf noch nicht begonnen sein und muss bis zum 20. September 2024 umgesetzt und abgerechnet werden.
Der maximale Fördersatz beträgt 50% (max. 10.000 €)
Bis zum 1. Februar 2024 startet deshalb der Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen. Teilnehmen dürfen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen, Verbände, Vereine und öffentliche Einrichtungen, wenn der Betrieb in der Öko-Modellregion Landkreis Aschaffenburg liegt. Voraussetzung: Bio-Zertifizierung oder ein unterschriebener Kontrollvertrag.

 

Für den Auf- und Ausbau einer regionalen Bio-Wertschöpfungskette oder zur Bewusstseinsbildung für regionale Bio-Lebensmittel im Landkreis Aschaffenburg bitten wir Sie folgende Schritte zu beachten:

1.       Förderaufruf lesen und schauen, ob Kleinprojekte die Kriterien erfüllen

2.       Formulare ausfüllen und Frist beachten (1. Februar 2024)

3.       Gremiumsentscheidung abwarten und hoffentlich 50% Förderung erhalten

 

Tragen Sie mit Ihren Kleinprojekten dazu bei, den Ökolandbau in der Region voranzutreiben.

 

Kontakt und weitere Informationen:

Inga-Maria Gräf

Projektmanagerin Öko-Modellregion Landkreis Aschaffenburg

Tel.: 0 60 21 / 394 – 276 | E-Mail: Oekomodellregion@Lra-ab.bayern.de

www.oekomodellregion-ab.de