Druckansicht

Corona News

05.06.2020 11:57

Ausweitung der Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen ab dem 15. Juni 2020


Die Notbetreuung wird ab 15. Juni 2020 auf folgende Gruppen ausgeweitet:

 

• Kinder, die zum Schuljahr 2021/22 schulpflichtig werden. Das sind die Kinder,
- die bis zum 30. September 2021 sechs Jahre alt werden,
- deren Erziehungsberechtigte bereits einmal den Beginn der Schulpflicht verschoben haben oder
- die bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden.
• Kinder, die sich im dritten Lebensjahr befinden. Für Kinder, die erst nach dem 15.06.2020 zwei Jahre alt werden, besteht ab dem Geburtstag die Möglichkeit zur Betreuung.
• Kinder, die sich im vierten Lebensjahr befinden. Für Kinder, die erst nach dem 15.06.2020 drei Jahre alt werden, besteht ab dem Geburtstag die Möglichkeit zur Betreuung.
• Geschwisterkinder. Das sind Kinder,
- die mit den genannten Kindern in einem gemeinsamen Haushalt leben und
- die dieselbe Kindertageseinrichtung besuchen wie dieses Kind.
Diese Kinder werden zwar mit dem Begriff „Geschwisterkinder“ umschrieben, auf ein Verwandtschaftsverhältnis kommt es aber ausdrücklich nicht an.

 

Nach wie vor gilt:

Die Kindertageseinrichtung kann von Kindern besucht werden, die
• keine Krankheitssymptome aufweisen,


• nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder wenn seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome  

  aufweisen,und
• keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

 

Sollte/n Ihr Kind/ Ihre Kinder aufgrund dessen ab Montag, 15.06.2020, wieder die Einrichtung besuchen, stimmen Sie sich bitte vorweg mit der

Einrichtungsleitung über den Aufnahmezeitpunkt und den Betreuungsumfang ab.

 

 

Wie die Bayerische Staatsregierung verlauten ließ, sollen, soweit die Entwicklung des Infektionsgeschehens dies zulässt, ab dem 1. Juli 2020 alle Kinder wieder regulär in ihrer Kindertageseinrichtung betreut werden können.