Druckansicht

Aktuelles zur Corona-Krise

 

Von der Bayerischen Staatsregierung wurden am 20. März 2020 weiterreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie getroffen.

 

Die entsprechende Allgemeinverfügung „Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie“ ist auf der Seite www.coronavirus.bayern.de unter https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/#Allgemeinverfuegungen veröffentlicht.

 

Der Direktlink lautet https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200320_av_stmgp_ausgangsbeschraenkung.pdf

 

Auf der Seite www.coronavirus.bayern.de finden Sie auch alle bisher ergangenen und ggfs. zukünftig ergehenden Allgemeinverfügungen des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

 

Für den Bereich des Marktes Großostheim gilt  darüber hinaus folgendes:

Rathaus:
Ab dem 23.03.2020 sind bis zur erheblichen Verbesserung der Situation bzw. bis zur Aufhebung des Katastrophenstatus nur die für die öffentliche Sicherheit und Ordnung relevanten Ämter nach vorheriger Terminvereinbarung für objektiv dringliche und unaufschiebbare Amtshandlungen geöffnet.

Die Gemeindeverwaltung wird hier von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr telefonisch über

 - die Zentrale (Tel. 06026/5004-0) oder
 - E-Mail allgemeine-verwaltung@grossostheim.de erreichbar sein.

Nach erfolgter Terminvereinbarung können die persönlichen Anliegen im Rathaus wahrgenommen werden.

 

Sitzungen entfallen bis 19.04.2020:
Der Anordnung der Staatsregierung folgend, werden Versammlungen des Gemeinderates und seiner Ausschüsse bis einschließlich 19.04.2020 nicht stattfinden.

 

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung:
Zur Aufrechterhaltung der Wasserversorgung wurden bereits Maßnahmen ergriffen. Hierzu wurde die Belegschaft entsprechend aufgeteilt, sodass auf Dauer ein Betrieb gesichert ist. Ebenfalls haben sich frühere Kollegen bereit erklärt, ergänzend tätig zu werden, um die Versorgung zu sichern.

Die Kläranlage hat in den Schichtbetrieb gewechselt, damit auch hier alle allgemeinen Aufgaben zur Erhaltung der Betriebssicherheit gewährleistet werden.

 

 

Geschlossene Einrichtungen:
Um die Infektionskette möglichst zu unterbrechen, hatten wir uns bereits am 14.03.2020 dazu entschlossen, ab sofort bis einschließlich 19.04.2020 folgende Einrichtungen zu schließen:

 

  • Welzbachhalle
  • Bachgauhalle
  • Schulturnhallen in Großostheim, Ringheim, Pflaumheim und Wenigumstadt
  • Hallenbad
  • Bachgaumuseum
  • Jugendhaus
  • Büchereien in Großostheim und Ringheim
  • Musikschule
     

Gratulationen von Geburtstagen werden ausgesetzt:
Gerade zum Schutz der besonderen Risikogruppen wird ab sofort auf eine persönliche Gratulation des Bürgermeisters bei den Jubilaren verzichtet. Es ist beabsichtigt nach Besserung der Lage die Gratulationen in geeigneter Art und Weise nachzuholen.

 

Führungsnetz Bachgau:
Alle im Zeitraum bis einschließlich 19.04.2020 geplanten Führungen des Führungsnetzes Bachgau entfallen aus Gründen des Gesundheitsschutzes.

 

Recycling- und Biomassehof, Grünannahmestellen:
Der Recycling- und Biomassehof sowie die Grünannahmestellen bleiben bis voraussichtlich 28.03.2020 geschlossen.

 

 

Wichtige Rufnummern:

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
  • Hotline des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL): 09131 / 6808-5101
  • Hotline der unabhängigen Patientenberatung Deutschland: 0800 / 330-4615-32
  • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit BMG): 030 / 346 465 100
     

Nachbarschaftshilfe:
Gerade in diesen turbulenten Zeiten ist es wichtig, dass die Gesellschaft und hier vor allem die Nachbarschaft zusammenhalten. Die Zeitschenker sowie der Ploimer Treff haben sich bereit erklärt, unter den Menschen zu koordinieren und die Hilfesuchenden und die Helfer zusammen zu bringen. Melden können Sie sich in beiden Fällen unter:

 

Zeitschenker:
E-Mail: zeitschenker63762@gmx.de
Tel.: 01575/3486698
(von 16.00 bis 18.00 Uhr, außerhalb dieser Zeit mit Anrufbeantworter –Rückruf erfolgt!)

Ploimer Treff:
Tel. 01525/5759855

 

Essen auf Rädern und Einkaufshilfe durch KOMMpakt:


Um Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu helfen, Ihren Tagesablauf gestalten und Ihre Versorgung zu sichern, bietet der Inklusionsbetrieb KOMMpakt einerseits Essen auf Rädern an

Link:

www.facebook.com/Quartierszentrum/photos/a.1724680034493962/2269465406682086/

 

andererseits wird eine Einkaufshilfe

unter:
www.facebook.com/Quartierszentrum/photos/a.1724680034493962/2269463126682314/

angeboten. So kann sichergestellt werden, dass ein besonders betroffener Personenkreis Hilfe angeboten bekommt. Nähere Informationen gibt es bei Frau Katja Back (Tel. 06026/97883-2873).

 

Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippe, Kindergarten, Hort):
Kinder dürfen aktuell bis einschließlich 19.04.2020 keine Kindertageseinrichtungen betreten.  Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder, deren Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind.

Aktuelle Informationen für Eltern finden Sie hier:

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/200321_informationsblatt_fur_eltern_aktualisiert_clean.pdf

Formular für die Berechtigung der Notbetreuung finden Sie hier:

www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/21-03-2020_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk-aktualisiert-clean.pdf

 

Schulen:
Ein Betretungsverbot für Eltern und Kindern gilt auch für die Schulen. Auch hier wird eine Notbetreuung für Erziehungsberechtigte nach den im Bereich Kindertageseinrichtungen genannten Anforderungen für Kinder bis zur 6. Klasse aufrechterhalten. Die Schulen regeln außerdem eigenständig in welcher Form den Kindern Lehrmaterial für die unterrichtsfreie Zeit übermittelt werden. Ansprechpartner sind die jeweiligen Schulen.

  

Wochenmarkt findet statt:
Als ein wichtiger Versorgungspunkt hat sich unser Wochenmarkt entwickelt. Dieser findet selbstverständlich statt. Um die allgemeinen Hygieneanforderungen einzuhalten, ist allerdings auf Anraten des Gesundheitsamtes auf einen Ausschank und einen Imbiss vor Ort zu verzichten. Die Möglichkeit des Einkaufes von Lebensmitteln ist (wie immer) gegeben.

  

Weitere aktuelle Hinweise:
Der Markt Großostheim wird weitere aktuelle Hinweise immer unter www.grossostheim.de bekannt machen. Nutzen Sie diese Möglichkeit zur Information und geben Sie diese ggf. an Nachbarn weiter, die nicht so gut im  Umgang mit den neuen Medien sind.

 

Auch das Landratsamt Aschaffenburg bietet viele gebündelte Informationen an. Diese finden Sie hier:

www.landkreis-aschaffenburg.de/wer-macht-was/gesund-soziales/gesund/corona/

 

Informationen zur wirtschaftlichen Krisenhilfe erhalten Unternehmen bei der Regierung von Unterfranken sowie beim Bayerischen Wirtschaftsministerium:

www.regierung.unterfranken.bayern.de/aufgaben/3/1/04532/index.html