Druckansicht

Partnergemeinden

Unsere Freundschaft kennt keine Grenzen

Im Laufe der Jahre sind in Großostheim und seinen Ortsteilen durch persönliche Kontakte internationale Partnerschaften entstanden. Viele Bürger haben sich seitdem auf den Weg gemacht, die Partnergemeinden zu besuchen und Menschen und Vereine  kennen zu lernen. Vorurteile konnten überwunden werden, neue Freundschaften sind über Sprachgrenzen hinweg entstanden. Kontakte zwischen den Vereinen, Schulen und Institutionen haben die Initiatoren der Partnerschaften teilweise überlebt.

 

Die Freundschaft mit der französischen Gemeinde Carbon-Blanc besteht seit 1976. Einen besonderen Dreierbund pflegt Wenigumstadt mit den belgischen und „Freundschaft, das ist wie Heimat.“
Kurt Tucholsky (1890-1935)
französischen Gemeinden Hamoir und Saulxures. Die Partnerschaft mit der griechischen Stadt Olympia hat der Großostheimer Ehrenbürger Horst Schad 1999 bei seiner „power & belief“-Radtour zu den olympischen Spielen in Sydney eingefädelt. 2012 durfte der Großostheimer Mittelschüler Gabriel Inci selbst am  Fackellauf zur Entzündung des olympischen Feuers teilnehmen.

Eine Besonderheit bilden die Patenschaften mit den Vertriebenenverbänden der Ortschaften Rudelzau und Bernhau sowie die Partnerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Pius mit der französischen Ortschaft Vraux.

Hamoir
Saulxures
Carbon Blanc
Olympia
Bernhau
Rudelzau