Druckansicht

Leistungen

Leistung: Gemeindlicher Friedhof; Beantragung der Zulassung für gewerbliche Tätigkeit



Im Rahmen ihres Rechts auf kommunale Selbstverwaltung kann jede Gemeinde in der Benutzungssatzung für ihren Friedhof eigenverantwortlich regeln, ob bzw. welche Genehmigungen oder Anzeigen für gewerbliche Tätigkeiten auf dem Friedhof erforderlich sind.


Die Tätigkeit von Bildhauern, Steinmetzen und sonstigen Gewerbetreibenden auf dem gemeindlichen Friedhof kann eine vorherige Zulassung durch die Gemeinde erfordern. Konkrete Informationen zu den eventuell erforderlichen Genehmigungen oder Anzeigen erhalten Sie von der jeweiligen Gemeinde bzw. dem für Sie zuständigen einheitlichen Ansprechpartner.

Dort können Sie auch erfahren, welche Zulassungsvoraussetzungen (beispielsweise Sachkunde, Eignung, Zuverlässigkeit) konkret bestehen, wie das Verfahren abgewickelt wird, welche Nachweise erforderlich sind und welche Kosten entstehen können.


Rechtsgrundlagen

Art. 24 Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (Gemeindeordnung - GO)
Art. 7 Bestattungsgesetz (BestG)


Rechtsbehelf

Verwaltungsgerichtsprozess

verwaltungsgerichtliche Klage


Verwandte Themen

Bestattung; Beantragung einer Genehmigung zur Beisetzung außerhalb eines Friedhofs
Bestattungseinrichtungen; Herstellung und Unterhaltung
Friedhofs- und Bestattungsgebühren; Erhebung
Friedhof, Leichenhaus; Erlass einer Benutzungsordnung
Grabmal; Beantragung einer Genehmigung


Stand

28.09.17


Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr (siehe BayernPortal)