Druckansicht

Aus der Verwaltung

22.11.2016 14:17

Großostheimer Energiebeirat bezuschusst Heizung


Der im Jahr 2011 gegründete Großostheimer Energiebeirat, bestehend aus den örtlichen Versorgern Bayernwerk Natur, der Gasversorgung Unterfranken (gasuf) und dem Markt Großostheim hat das Ziel die Energiewende in Großostheim durch die Umsetzung von energetischen Maßnahmen voranzubringen. Hierfür wurden Fördergelder der beteiligten Akteure generiert.

So wurden unter anderem die teilweise Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED, Dachgeschossdämmungen in gemeindlichen Gebäuden und die Errichtung von Elektroladesäulen bezuschusst. Auch ein Förderprogramm wurde aufgelegt, bei welchem Maßnahmen zur Energieeinsparung in privaten Haushalten in Großostheim gefördert werden.

Eine größere Sanierungsmaßnahme fand zuletzt auch im Wallstädter Weg 16 in Großostheim statt. Hier ist seit letztem Jahr das Rote Kreuz untergebracht. Die vorhandene, veraltete und kostenintensive  Nachtspeicherheizung wurde  gegen eine effiziente Gasheizung ausgetauscht. Diese Maßnahme wurde seitens des Energiebeirates mit einem Zuschuss von 22.000 € gefördert.

 

 

Bildunterschrift: Energiebeirat
von links:
Herbert Reth (Energiewirt Markt Großostheim), Maria Edlich (Gemeinderätin), Thomas Merker (Gasversorgung Unterfranken), Erster Bürgermeister Herbert Jakob, Herr Jira und Herr Augustin (Bayernwerk), Hubert Friedrich (Gemeinderat), Thomas Bechtloff (Gemeinderat), Zweiter Bürgermeister Horst Müller